Kita-Kinder und die Unterwasserwelt

Blomberg. Seit mehreren Monaten haben die Kinder in der AWO-Kita Renntwete in Blomberg ihr Aquarium wiederentdeckt.

Bodo Dangela aus der Nachbarschaft hat das Aquarium neu strukturiert, die Fisch- und Pflanzenwelt ergänzt und bis zum Frühjahr auch die Wartung übernommen. Seit April betreut nun Sascha Pohlmann ehrenamtlich das Becken.

Er erklärt den Kindern, welche Tiere und Pflanzen darin zusammenleben und was sie brauchen, damit es ihnen gut geht. Gemeinsam mit ihnen pflegt und reinigt er diesen besonderen Lebensraum.

Der zahlreiche Nachwuchs von Schwertträgern und Guppys durfte auch schon in ein Aquarium der Pohlmanns umziehen, um den unkontrollierten Zuwachs zu vermeiden. Die Jungen und Mädchen lieben ihr Aquarium und sind fasziniert von der Unterwasserwelt.

Kinder und Mitarbeiter freuen sich über die Erweiterung der Artenvielfalt in ihrem Aquarium. Kürzlich sind Posthornschnecken und Redfire-Garnelen eingezogen. Alle sind gespannt, welche Wasserlebewesen hier in Zukunft noch ein Zuhause finden.

»Dank der tatkräftigen Unterstützung und des Fachwissens von Bodo Dangela und Sascha Pohlmann können wir das Thema Leben im Wasser nun wieder gut in unsere pädagogische Arbeit integrieren«, sagt Einrichtungsleitung Viola Linke.

»Mit diesem Engagement blüht nicht nur die kleine Unterwasserwelt in der Renntwete auf, sie ist auch ein gutes Beispiel dafür, wie bereichernd eine lebendige Nachbarschaft sein kann«, so Linke weiter.

Clemens, Emely, Sascha Pohlmann, Denis und Nina (v. l.) bestaunen die Unterwasserwelt. Foto: privat

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.