Johanniter feierten 50. Geburtstag

Blomberg. Zur Feier anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens luden die Blomberger Johanniter am Samstagnachmittag auf den Pideritplatz zu einem bunten Programm ein.

Spannenden Vorführungen, die Präsentation von alten Einsatzwagen sowie Mitmach-Aktionen zeigten die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer. Zum Beispiel präsentierten die Johanniter einen Gerätewagen, der alle notwenigen Hilfsmittel für einen Einsatz zur Verfügung stellt.

Wolfgang Filges, seit 1975 Mitglied bei den Johannitern, erläuterte den Besuchern den Notfallkoffer, der unter anderem mit einer Sauerstoffflasche, Infusionen und Medikamenten ausgestattet ist. »Der Gerätewagen bietet uns heute Technik, von der wir vor 20 Jahren nur geträumt haben«, sagte Filges.

Außerdem konnten sich Besucher ältere wie neue Einsatzfahrzeuge, zu denen auch ein Intensiv-Transport-Wagen zählte, anschauen. Die Johanniter-Mitarbeiter standen für Fragen gerne zur Verfügung und beantworteten diese kompetent. Später wurde der Pideritplatz kurzerhand zu einem Unfallort umfunktioniert.

Im Rahmen ihres Programmes demonstrierten die Johanniter die Arbeit der Schulsanitäter. Unter anderem versorgten sie eine Schülerin, die Verletzungen bei einem Fahrradunfall erlitten hatte. Durch eine begleitende Moderation wurden die Besucher über das Vorgehen der Sanitäter informiert.

Als eine tolle Mitmach-Aktion erwies sich das Versorgen von verletzten Personen. Freiwillige konnten mit Unterstützung eines Johanniters einmal selbst zum Verband greifen und lernen, wie man Wunden richtig behandelt.

Mit großem Interesse verfolgten die zahlreichen Besucher die richtige Versorgung im Falle eines Unfalls. Fotos: © brink-medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.