Durchwachsene Bilanz für Wilbasen

Blomberg (lz). »Wilbasen 2017« ist einmalig gewesen. Aber leider nicht in dem Sinne, wie es Schausteller, der Marktmeister oder die Parkplatzbetreiber gerne gehabt hätten.

Ergiebiger Regen hatte die Grünflächen derart aufgeweicht, dass große Teile über die vier Tage nicht zur Verfügung standen. Die Gäste mussten zum Teil weit weg parken – und viel Geduld mitbringen.

Auch die Shuttle-Busse waren vor allem am Sonntag knallvoll. Die LZ hat mit vielen Beteiligten gesprochen.

Bei Erhard Neumann vom Kreis Lippe laufen seit 2001 alle Wilbasen-Fäden zusammen. »So etwas wie an diesem Wochenende habe ich noch nicht erlebt.« Dass die Parkplatzsituation an allen vier Tagen angespannt war, habe Nerven gekostet. Trotzdem habe er den Eindruck, dass es alles in allem »glimpflich« abgelaufen sei.
mehr…

Die meisten Menschen besuchten den Wilbaser-Markt am Sonntag. Foto: LZ

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.