Spende für Kinder- und Jugendhospiz

Blomberg/Detmold. Über eine großzügige Spende in Höhe von 500 Euro darf sich das ambulante Kinder- und Jugendhospiz in Detmold freuen.

Überbinger des Geldes waren die gebürtigen Blomberger Klaus Burghardt und Reinhard Geerlings aus Düsseldorf. Durch die Übernahme des elterlichen Hauses und einem Nebenwohnsitz in Blomberg, beteiligen sich die beiden gern an der Förderung des Gemeindelebens.

Denn zusammengekommen ist die Summe beim letztjährigen Charles Dickens-Festival. »Wir haben uns bei der Arbeitsgemeinschaft ›Blombergerland‹ engagiert und an der Schulstraße einen Holzblock platziert, in den Nägel eingeschlagen werden konnten«, erklärten die Initiatoren. Hierbei kamen an beiden Tagen 475 Euro zusammen, die von Burghardt und Geerlings auf 500 Euro aufgerundet worden sind.

Einen symbolischen Scheck überreichten die beiden kürzlich dem Geschäftsführer des Hospizes, Andreas Lüdeke.

Andreas Lüdeke (Mitte) freut sich über die Spende für das Kinder- und Jugendhospiz. Foto: privat

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.