HSG bezwang Buxteuhder SV mit 29:24

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe bleibt in der Frauenhandball-Bundesliga auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Gegen den Buxtehuder SV gewannen die Schützlinge von Trainer André Fuhr mit 29:24 (12:13).

Dank dieses Erfolges bauten Anna Monz und Co. ihre Serie auf 11:1 Punkte aus. 899 Zuschauer in der ausverkauften Sporthalle an der Ulmenallee sahen eine mitreißende Partie, in der die Gastgeberinnen zur Pause gegen den Favoriten noch mit 12:13 zurücklagen.

Nach Wiederanpfiff blieb es bis zum 20:20 ausgeglichen, ehe die HSG mit vier Toren in Folge auf 24:20 (49. Minute) davonzog und somit die Weichen auf Sieg stellte.

»Wir haben richtig gut gespielt. Besonders in der zweiten Hälfte haben wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überragend agiert. Ich bin stolz auf das gesamte Team und habe großen Respekt vor der Leistung meiner Spielerinnen«, sagte ein glücklicher André Fuhr nach dem Spiel.

HSG-Tore gegen Buxtehude: Kira Schnack (1), Laura Rüffieux (1), Gisa Klaunig (2), Franziska Müller (1), Tess van Buren (2), Kathrin Pichlmeier (1), Kamila Kordovska (2), Angela Steenbakkers (2), Celine Michielsen (5), Alicia Stolle (8), Silje Brøns Petersen (4/3).

Die HSG-Spielerinnen bejubelten den Erfolg gegen Buxtehude. Fotos: © brink-medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.