Neues Löschgruppenfahrzeug für Cappel

Blomberg-Cappel. Über ein neues Einsatzfahrzeug darf sich die Löschgruppe Cappel der Freiwilligen Feuerwehr Blomberg freuen. Beim »Tag der offenen Tür« am Gerätehaus in Cappel übergab Bürgermeister Klaus Geise den Feuerwehrmännern und -frauen das neue Gefährt.

Dabei handelt es sich um ein Löschgruppenfahrzeug 20 für den Katastrophenschutz (LF 20-KatS). »Das neue Fahrzeug unterstützt uns im Falle von Umweltkatastrophen und eignet sich gleichermaßen für den Brandschutz«, erklärte Wehrführer Joachim Hartfelder die Einsatzfähigkeit des LF 20-KatS.

Vor allem bei Bränden bietet es sich durch den integrierten Löschwassertank als Ersteinsatzfahrzeug an. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, vier Feuerwehrleute auf der Fahrt zum Einsatz mit Atemschutz auszurüsten. Weiter verfügt das 265.000 Euro teure Gefährt über Allradantrieb, wodurch Fahrten in schwierigeren Geländen, wie beispielsweise Wäldern, möglich sind. »Damit passt das Einsatzfahrzeug optimal in das Konzept der Feuerwehr Blomberg«, so Pressesprecher Uwe Ovenhausen.

Insgesamt finden neun Einsatzkräfte Platz im neuen Wagen. »Ich freue mich, dass die Feuerwehr nun über ein Fahrzeug verfügt, das auf die Bedürfnisse der hiesigen Wehr abgestimmt ist, denn letztlich entscheiden rechtzeitiger und optimaler Einsatz über Leben und Gesundheit«, sagte Bürgermeister Klaus Geise.

Auf Grundlage des Brandschutzbedarfsplanes hatte die Freiwillige Feuerwehr Blomberg eine Ersatzbeschaffung für das vorhandene Fahrzeug LF 8/6 beantragt, das aus dem Jahr 1992 stammt und somit schon einige Einsätze mitgemacht hat.

Bereits im Juli 2016 wurde das Gefährt in Zusammenarbeit mit der Kommunalagentur NRW ausgeschrieben. Unter mehreren Anbietern hatte die Firma Magirus das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. »Nachdem der Rat der Stadt seine Zustimmung zu dem Fahrzeug gegeben hatte, haben wir das Löschfahrzeug in Auftrag gegeben«, erläuterte Geise.

Das Warten hat ein Ende: Matthias Schlichting (stellvertretender Löschgruppenführer Cappel), Cord Finke (Löschgruppenführer Cappel), Bürgermeister Klaus Geise und Wehrführer Joachim Hartfelder (von links) freuen sich, das neue Einsatzfahrzeug endlich in Betrieb nehmen zu können. Foto: brink-medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.