Besuch aus Papendrecht in Blomberg

Blomberg. Seit 43 Jahren besteht nun schon die Städtepartnerschaft zwischen Blomberg und Papendrecht.

In diesem Jahr hatten sich 24 niederländische Freunde auf den Weg nach Blomberg gemacht und alle freuten sich auf ein viertägiges Wiedersehen mit ihren zum Teil langjährigen Freunden und Bekannten.

Nach einer herzlichen Begrüßung gab es zunächst ein leckeres Kuchenbuffet, das die Blomberger Gastgeber im Dorfgemeinschaftshaus Wellentrup vorbereitet hatten. In regen Gesprächen tauschte man sich aus und auch die eine oder andere gemeinsame Erinnerung wurde wieder wach.

Die Organisation lag in bewährten Händen. Ursula Bunte hatte sich, wie in den Jahren davor, um eine perfekte Vorbereitung, Koordination und Durchführung gekümmert. So wurde den Gästen und Gastfamilien ein reichhaltiges Programm geboten, das allen Teilnehmern sehr gut gefiel. Zu den Aktivitäten gehörten eine Besichtigung des Wasserschlosses Heerse, ein Ausflug zum Treckermuseum in Kempen und eine Stadtbesichtigung in Herford.

Der gemeinsame Abschluss mit einem geselligen Abend in der historischen Mühle Kemena in Löhne war ein unvergessliches Erlebnis, sodass sich die Freunde der Städtepartnerschaft schon jetzt auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr freuen.

Die Freude über das Wiedersehen war bei Blombergern und Papendrechtern gleichermaßen groß. Foto: privat

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.