Zwei weitere Geschäfte verlassen Blomberg

Blomberg. Nachdem es mit der baldigen Eröffnung eines neuen Küchenstudios von Artur Wittmann vergangene Woche erfreuliche Nachrichten aus der Blomberger Geschäftswelt zu verkünden gab (wir berichteten), folgen nun eher betrübliche Meldungen.

Bereits Anfang dieser Woche hat Nodar Babaian sein Geschäft »Key & Shoe Service« an der Neuen Torstraße 33 geschlossen. Am morgigen Freitag wird nun auch die Reinigung »Kleiderbürste« (neben dem ehemaligen »Ihr Platz«) ihre Pforten schließen.

Die Blomberger müssen allerdings nicht vollkommen auf den Wasch- und Bügel-Service verzichten. Mit einer neuen Annahmestelle am Kurzen Steinweg 28 bleiben die Inhaber der »Kleiderbürste« der Nelkenstadt erhalten. Bei »MT Raumdesign« von Michael Theißen, unterhalb des Eiscafés »Italia Uno«, können Kunden zukünftig ihre Kleidung und Textilien abgeben. Informationen der Lippischen Landes-Zeitung zufolge werden diese dann allerdings in Zukunft in der Hauptgeschäftsstelle in Hameln gewaschen und gebügelt.

Einen Schlüsseldienst sowie Schuhreparaturen in Innenstadtnähe können die Blomberger jedoch vorerst nicht in Anspruch nehmen. Sechs Jahre lang hat Nodar Babaian Schlüssel nachgemacht und Schuhe neu besohlt. Darüber hinaus hat er Schleif- und Leder-Näharbeiten sowie Gravuren angefertigt. Diese Tätigkeiten hat er nun aufgegeben.

»Der Service, den ich geboten habe, hat sich leider einfach nicht mehr rentiert«, erklärt Babaian den Grund der Schließung. »Gefühlt macht in Blomberg ein Laden nach dem anderen dicht. Es ist wirklich traurig«, sieht Babaian den Leerstand um sich herum.

Eine Anlaufstelle für Schlüsseldienste und Schuhreparaturen möchte er den Bürgern dennoch weiterhin bieten. »Daher bin ich am überlegen, ob ich den Service in anderer Form weiterführe«, so Babaian.

Die »Kleiderbürste« schließt ihr Geschäft am Marktplatz. Fotos: brink-medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.