Ferienspiele im Herbst kamen gut an

Blomberg. Die Organisatoren der Ferienspiele hatten wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt.

Neben den beliebten Aktionen wie dem Ausflug nach Hannover in eine Trampolinhalle und der Geocaching-Schatzsuche gab es in diesem Jahr zahlreiche neue Aktivitäten.

Unter anderem haben die Naturparkführer Teutoburger Wald zum Wald- und Wandertag eingeladen und die Jugendlichen konnten sich in einem Live Escape Game in Paderborn durch das Lösen von Rätseln aus einem geheimen Raum befreien. Außerdem hatten Familien die Möglichkeit, das Bielefelder Fußballstadion zu besuchen und die Arminia anzufeuern.

Den Veranstaltern ist es erneut gelungen, jeder Altersklasse ein passendes Angebot zur Verfügung zu stellen. Dabei sollten unter anderem Kreativität beim Basteln von Traumfängern, Schmuckbrettern oder Graffiti gefördert sowie Medienkompetenzen bei einer fiktiven Nachrichtensendung vermittelt werden.

Zudem durften sich Neugierige bei Experimenten und Gesellschaftsspielen ausprobieren oder bei der Freiwilligen Feuerwehr in Cappel einen Einsatz nachspielen. Darüber hinaus konnten sich die Jungen und Mädchen in der arabischen Küche ausprobieren und bei einem Wellness-Vormittag entspannen.

Organisiert wurden die Ferienspiele vom Jugendzentrum Blomberg mit Unterstützung von »Be8ung«, dem Integrationszentrum Blomberg, SOS-Beratung & Treffpunkt und vielen weiteren Kooperationspartnern.

Im Rahmen der Ferienspiele probten die jungen Feuerwehrleute einen Einsatz. Fotos: Stadt Blomberg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.