»Zurück zu den Wurzeln« – Blomberger »Life-Revival-Party« wird am 16. März fortgesetzt

Blomberg. Nach 14 Jahren ging im März vergangenen Jahres die 15. und damit eigentlich letzte »Life-Revival-Party« in Blomberg über die Bühne. Eigentlich?

»Nachdem ich gehört habe, dass die ›Life‹-Partys nicht mehr stattfinden sollen habe ich mich dazu entschlossen, das Zepter zu übernehmen«, verkündet Wolfgang Schmidt, der 20 Jahre lang die Kult-Diskothek »Life« betrieben hat. Damit war der Blomberger gleichzeitig Begründer der 2004 an den Start gehenden »Life-Revival-Party« in der Nelkenstadt.

Noch vor einem Jahr haben sich Mitglieder des Vereins »Life-Club-Revival-Blomberg«, bestehend aus Rüdiger und Ilona Winter, Barbara Braunbehrens, Michael Krüger, Oliver Stohlmann, Barbara Schneider und Katja Plänker, um die Organisation der Feier gekümmert. Aufgrund des immer größer werdenden Aufwandes haben sich die Party-Planer allerdings dazu entschieden, nach der 15. Party aufzuhören.

»Viele ›Life‹-Fans bedauern die Entscheidung der Organisatoren, diese legendären Feiern nicht mehr fortzuführen«, weiß Schmidt, der die Veranstaltung ebenfalls gerne im Blomberger Veranstaltungskalender gesehen hat. »Auch mir hätte es in der Seele wehgetan, wenn die Party eingestampft würde. Das, und das Wissen über die große Nachfrage, haben dazu beigetragen, dass ich mich für den Erhalt der Feier eingesetzt habe«, so Schmidt.

Darüber hinaus habe ihn die Tatsache, dass es kaum Veranstaltungen für die Altersgruppe Ü40 bis Ü50 in der Region gibt, in seiner Entscheidung bestärkt. »Die Ü50-Jährigen gehen in der Regel nicht mehr auf die Piste wie es die 20-Jährigen tun. Doch wenn ihnen eine Veranstaltung gefällt und sie ausgehen, dann machen sie es richtig. Und daher ist es wichtig, in Blomberg ein solches Angebot aufrecht zu erhalten«, weiß Schmidt aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung.

Am Party-Konzept nimmt der Veranstalter nur wenige Veränderungen vor. »Wir wollen das ›Life‹-Gefühl von früher erleben. Daher kommen Besucher in den Genuss von Liedern aus den 1960er-, 1970er-, und 1980er-Jahren«, erklärt das Urgestein der Gastronomie- und Party-Szene. »Wenn es ganz verrückt läuft, werden auch mal die 1950er-Jahre in Erinnerung gerufen«, ergänzt er. Dennoch sollen die Beatles, die Rolling Stones, die Beach Boys, die Blues Brothers und Stray Cats an diesem Abend im Vordergrund stehen.

Und wer bietet sich für diese Umsetzung besser an, als zwei bekannte Gesichter aus der damaligen »Life«-Zeit? »Rainer ›Findus‹ und Wolfgang Koch werden als Djs für die passende Stimmung sorgen. Das wird wie früher werden«, so Schmidt. Schließlich sind die beiden Profis auf diesem Gebiet. Sie haben schon damals im »Life« aufgelegt.

Wolfgang Schmidt hat sich der Veranstaltungs-Planung zwar angenommen, doch er steht keinesfalls alleine da. »Rüdiger Winter steht mir beratend zur Seite. Ich freue mich sehr darüber, dass ich auf seinen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann. Immerhin haben er und die anderen Mitglieder die Partys 14 Jahre lang organisiert«, so Schmidt. In Sachen Sound und Licht arbeitet er mit Sohn Kai-Daniel und seiner Firma »KDS Events« zusammen.

In knapp zwei Monaten ist es soweit. Am Samstag, 16. März, können »Life«-Fans wieder zu Hits der 1960er- bis 1980er-Jahre durch die Mehrzweckhalle an der Neuen Torstraße 120 tanzen. Einlass ist ab 30 Jahren. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten gibt es in der Geschäftsstelle der Lippischen Landes-Zeitung in Blomberg, Neue Torstraße 7, im Schuhhaus Meier, Neue Torstraße 54, oder unter der Hotline (05233) 9514002 zum Preis von zehn Euro. An der Abendkasse kosten die Karten 12 Euro. »Doch hoffentlich gehen alle Tickets vorher schon weg«, lacht Wolfgang Schmidt.

Die »Life«-Ära geht weiter: Wolfgang Schmidt hat die Organisation der »Life-Revival-Partys« übernommen. Foto: © brink-medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.