Dreieinhalb Jahre Haft für Blomberger

Blomberg/Detmold. Ein 36-jähriger Blomberger wurde am gestrigen Donnerstag wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Im August vergangenen Jahres soll er einem Bekannten mit einem Feuerlöscher auf den Hinterkopf geschlagen haben. Zur Tatzeit sei der Beschuldigte stark alkoholisiert gewesen. Den Vorwurf des versuchten Mordes habe die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht nicht aufrecht halten können.

Da drei Hauptzeugen weder am ersten noch am zweiten Prozesstag erschienen waren, wurde lediglich der Gutachter vor Gericht befragt. Staatsanwältin Johanna Dämmig erklärte gegenüber der Lippischen Landes-Zeitung, dass dem Angeklagten kein Tötungsvorsatz nachzuweisen war, sodass eine Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung erfolgte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.