Frauen feierten »ihren« Tag

Blomberg. Während Berlin den 8. März erstmals als gesetzlichen Feiertag beging, wurde der Internationale Frauentag auch in Blomberg im »Haus am Paradies« gebührend gefeiert.

Erstmalig hatte das SOS-Kinderdorf Lippe bei »Beratung und Treffpunkt Blomberg« in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Jugendzentrum und der VHS ein vielseitiges Programm speziell für Frauen auf die Beine gestellt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bei einer Mischung aus Information, Diskussion und Aktion hatten die Besucherinnen Gelegenheit, sich über Themen auszutauschen, die Frauen besonders interessieren und bewegen. Den Auftakt bildete ein gemeinsames Frühstück, bei dem Uschi Schmitt über ihre Arbeit als Gleichstellungsbeauftragte in Blomberg informierte. Zum Einstieg ins Thema diente ein interaktives Quiz mit Wissenswertem über die Frauenbewegung und die Geschichte des Internationalen Frauentags.

Neben Schnupperkursen für autogenes Training sowie Englisch- und Arabisch-Kurse probierten sich die Besucherinnen im freien Malen aus und tanzten unter dem Motto »Tanz bewegt die Welt« gemeinsam zu Musik aus verschiedenen Ländern. International zeigte sich der Weltfrauentag auch beim Essen: das Frühstücks- und Kuchenbüfett wurde kulinarisch durch internationale Snacks erweitert, die von Teilnehmerinnen des »Runden Teppichs« zubereitet worden sind.

»Die Beteiligung beim ersten Internationalen Frauentag im ›Haus am Paradies‹ war gut. Wir haben eine neue Plattform für den Austausch von Frauen in Blomberg und Umgebung geschaffen. Der Tag hat bestätigt, dass es gelingt, Menschen aus verschiedenen Kulturen und Generationen durch informative und kreative Angebote zusammenzubringen«, sagt Beatrix Schröder vom SOS-Kinderdorf Lippe »Beratung und Treffpunkt Blomberg«.

Nach einem gelungenen Auftakt wollen die Initiatoren die Aktion zum Weltfrauentag im nächsten Jahr fortsetzen. »Besonders bei den Angeboten für jüngere Frauen und Mädchen hätten wir uns noch mehr Teilnehmerinnen gewünscht. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern möchten wir unser Angebot im nächsten Jahr so ausbauen, dass auch sie sich stärker von unserem Aktionstag angesprochen werden«, resümiert Schröder.

Unter den zahlreichen Angeboten konnten sich die Frauen auch im freien Malen ausprobieren und kreative Kunstwerke auf die Leinwand bringen. Foto: SOS Kinderdorf »Treffpunkt und Beratung«

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.