ANZEIGE: 30 Jahre »Die Fahrrad-Scheune«

Blomberg-Herrentrup. Seit 30 Jahren gibt es nun schon die Fahrrad-Scheune in Herrentrup. Gegründet wurde sie im Sommer 1989.

Im Jahr 2002 haben Detlev und Silke die Scheune dann von den Eltern übernommen und das Geschäft zum heutigen kompetenten Anbieter von Markenrädern und Zubehör ausgebaut.

Eine große Auswahl an Qualitätsfahrrädern zu Hauspreisen gibt es unter anderem von Focus, Kalkhoff, Haibike, Victoria, Stevens, Conway, Falter und Morrison, um nur einige der in Herrentrup geführten Marken zu nennen. Vom 12 1/2-Zoll- bis zum 29-Zoll-mtb-Rad bekommen begeisterte Radfahrer und die, die es noch werden möchten, alles.

Einen besonderen Aufschwung habe in den vergangenen Jahren das Dienstrad-Leasing erfahren. »JobRad«, »Businessbike« und »Lease-a-bike« sind Anbieter, über die der leasingfähige Mitarbeiter hier Räder zur eigenen Nutzung mieten kann. Ein Angebot, das neben dem Tagesgeschäft sehr gut angenommen werde.

»Persönlich, kompetent, zuverlässig« lautet der Slogan der Fahrrad-Scheune – und dieses Motto leben die Fahrrad-Experten. »Was ich verkaufe muss ich auch warten können«, meint Detlev Zöllner. Deshalb nehmen er und seine Ehefrau Silke in den Wintermonaten an Seminaren und Fortbildungen teil, um ihren Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können und Reparaturen und Service immer in kurzer Zeit zu erledigen.

Unterstützt werden die beiden seit gut fünf Jahren von Mitarbeiterin Anke Lohmeier. Dem Team liegt alles daran, seinen Kunden ein Fahrrad anzubieten, das auf die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt ist. »Eine fachgerechte Beratung ist eben das A und O«, so die Herrentruper. Nach der Kaufentscheidung wird das für den Kunden passende Fahrrad nach Möglichkeit umgehend mit dem gewünschten Zubehör aufgerüstet, sodass einer sofortigen Mitnahme oder einer direkten Heimreise auf dem Rad nichts mehr im Wege steht.

Mit dem Zubehör der Firmen Ergon, Topeak, Sigma, SKS, Abus-Schlösser, Schwalbe, Uvex oder SQ-Lab ist es der Fahrrad-Scheune möglich, ein Topangebot bereitzustellen. Mit dem »Sit + fit Verfahren« kann das Ehepaar Zöllner beispielsweise den Abstand der Sitzknochen vermessen, um dann den jeweiligen Sattel für den entsprechenden Fahrradfahrer anbieten zu können.

Neu ist das sogenannte »BikeCenter«, ein digitaler Terminal, der Kunden durch verschiedene Inhalte führt. »Zum einen können sich Kunden eine Übersicht über diverse Hersteller und ihre Angeboten verschaffen, zum anderen können sie aber auch sehen, welchen Einfluss Wind, Reifenprofil, Geschwindigkeit und weitere Faktoren auf die Reichweite ihres e-bikes haben«, erläutert Silke Zöllner.

Anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens lädt das Fahrrad-Scheunen-Team am Samstag, 18. Mai, zu einem Tag der offenen Tür ein. Von 9 bis 17 Uhr können sich Besucher nicht nur nach einem neuen Rad umschauen oder sich beraten lassen. Die Zöllners haben zur Feier des Tages ein besonderes Programm auf die Beine gestellt.

Unter anderem wird der Kalkhoff-Testival-Truck Halt in Herrentrup machen und die neuesten Räder präsentieren. Mit einem Airbrush können sich Besucher außerdem ein kleines Tattoo aufsprühen lassen. Eine mobile Curry-Lounge mit normaler und veganer Currywurst und Pommes mit hausgemachten Dips sowie eine »Bier-Ape« werden die Gäste über den Tag versorgen.

Detlev und Silke Zöllner sowie Anke Lohmeier (von links) beraten Kunden in allen Fragen rund um das Thema Fahrrad. Fotos: brink-medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.