Kunstmauer begeisterte erneut Besucher

Blomberg. Zum mittlerweile 18. Mal ging die Blomberger Kunstmauer über die Bühne und erfreute wieder zahlreiche Besucher.

Insgesamt fanden 54 Künstler ihren Weg in die Nelkenstadt, um ihre kreativen Arbeiten entlang der Stadtmauer, im Martiniturm oder in der Klosterkirche zu zeigen. Neben Bildern und Gemälden kamen die Gäste aus nah und fern auch in den Genuss von Skulpturen und anderen künstlerischen Werken.

Im Schweigegarten präsentierte unter anderem Hans Kordes, der für die Riesen-Nelke im Vattipark verantwortlich zeichnet, seine Kunstobjekte aus Stahl. In seinem Repertoire fanden sich auch kleine Ausführungen der Nelke für den Garten oder in Form eines Serviettenständers wieder. Für ein persönliches Erinnerungsstück sorgte Gernot Hellweg (Foto rechts) aus Wellentrup. Denn der Künstler zeichnete direkt vor Ort Portraits der Besucher.

Heidrun Glock von der Arbeitsgemeinschaft Kunstmauer war auch in diesem Jahr wieder sehr zufrieden mit dem Verlauf der Freiluft-Galerie. »Wir freuen uns darüber, dass das Wetter wieder mitgespielt hat und vor allem, dass die Stimmung wieder hervorragend war«, sagte Glock.

Bei bestem Wetter flanierten zahlreiche Besucher durch den Schweigegarten, um sich die kreativen Werke der Künstler anzuschauen. Fotos: brink-medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.