HSG 29:27-Sieger in Metzingen

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe hat einen Auftakt nach Maß in die neue Saison der Frauenhandball-Bundesliga gefeiert.

Das Team von Trainer Steffen Birkner schaffte die Überraschung bei der TuS Metzingen und behielt am Ende verdient mit 29:27 (15:11) die Oberhand.

»Das war ein geiler Auftritt unserer jungen Mannschaft bei einem der Top-Teams der Bundesliga. Obwohl es am Ende noch einmal spannend wurde, haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und besonnen reagiert«, bejubelte HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch die ersten beiden Punkte.

Nach einer 15:11-Pausenführung stand das Spiel in der zweiten Hälfte lange auf des Messers Schneide. Erst zwei Minuten vor dem Abpfiff, beim Stand von 27:27, sorgten Celine Michielsen und Kamila Kordovska für die Entscheidung zugunsten der Gäste.

»Unsere Mannschaft hat eine überragende Vorstellung geliefert. Als die Dramatik zunahm, hatten wir immer die passende Antwort parat. Ich bin mega glücklich, dass wir dieses Spiel gewonnen haben. Außerdem haben wir eine klare Weiterentwicklung unseres Teams gesehen. Wir sind reifer geworden, haben die richtigen Entscheidungen getroffen und dürfen uns über diese Leistung freuen«, lobte Torben Kietsch.

Der Geschäftsführer erinnerte aber auch daran, dass die englische Woche bereits am kommenden Sonntag, 15. September, weitergeht und man nun den Erfolg in Metzingen mit einem Sieg gegen Frisch Auf Göppingen vor heimischem Publikum »versüßen« wolle. Der Anpfiff in der Sporthalle an der Ulmenallee erfolgt um 16 Uhr.

HSG-Tore in Metzingen: Laura Rüffieux (1), Merle Heidergott (1), Tessa van Zijl (7), Kamila Kordovska (9/2), Celine Michielsen (2), Silje Brøns Petersen (8/1), Jenny Murer (1).

Kamila Kordovska steuerte neun Tore zum HSG-Sieg bei. Foto: HSG Blomberg-Lippe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.