Tanz und Textlesung: »Gefangen im Paradies«

Blomberg-Dalborn. Am Freitag, 15. November, findet in der Kulturkneipe in Dalborn ein Benefizkonzert für die freie Flüchtlingshilfe Samos statt. Los geht es um 20 Uhr.

Die Tänzerin Ulrike von der Linden aus Detmold und die Pianistin Claudia Kohl aus Bielefeld sind seit vielen Jahren der griechischen Insel Samos verbunden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Beide waren 2015 zu Beginn der Flucht von Tausenden vor Ort und haben die Ankunft der Menschen mit ihren Booten selbst erlebt. Seitdem engagieren sie sich immer wieder mit Benefizkonzerten für die Freie Flüchtlingshilfe Samos.

Musik, Tanz und Textlesung wechseln sich in dem Konzert ab. Gespielt werden Werke von Chopin, Ravel, Bartòk, Konstantinidis und Corea. Die Texte thematisieren Krieg, Not, Hoffnung, Liebe und die Verbindung von Menschen jenseits von Hautfarbe, Nationalität und Religion.

Sie stammen von deutschen, griechischen und arabischen Schriftstellern, die in deutscher (Ulrike von der Linden), griechischer (Christos Tsachpinis) und arabischer Sprache (Saddiha Mansoor) vorgetragen werden. Im Tanz wird das Element des Wassers dargestellt, über das viele versuchen zu fliehen. Der Eintritt zu diesem besonderen Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.