Blomberg stellt Stadtwerke zukunftssicher auf

Blomberg. Mit der Neugründung der Blomberg Netz GmbH (BNG) sowie der Beteiligung der Westfalen Weser Netz GmbH (WWN) und der Blomberger Versorgungsbetriebe (BVB) an der Westfalen Weser Energie (WWE) stellt die Stadt Blomberg ihre Stadtwerke neu und zukunftssicher auf. Der entsprechende Ratsbeschluss erfolgte jetzt einstimmig.

Wie die Stadt Blomberg mitteilt, werden in der BNG die BVB und die WWN gemeinsame Netzbetreiber und Eigentümer des Strom- und Gasnetzes in Blomberg.

»Immer komplexere Anforderungen aus dem Umfeld der Regulierung, die Digitalisierung sowie der tiefgreifende Wandel im Messwesen und die Anforderungen an den Datenschutz stellen zunehmend, gerade für kleinere Unternehmen, nur aufwändig zu beherrschende Themenblöcke dar. Um den zukünftigen Herausforderungen an einen modernen Netzbetreiber gerecht zu werden, haben wir diese gute Lösung gefunden. Fachlich und wirtschaftlich profitiert die BVB von dieser Zusammenarbeit«, erläutert Günther Borchard, Aufsichtsratsvorsitzender der BVB, die näheren Gründe der Kooperation.

Mit einem ganzheitlichen Blick auf die Stadt Blomberg begrüßt Bürgermeister Klaus Geise die umfangreichen Vertragswerke: »Mit einem Anteil von 51 Prozent an der neuen Gesellschaft bleibt unser Stadtwerk federführend. Der neue Partner WWN ist vollständig kommunal getragen und erbringt ohnehin schon derzeit die technische Betriebsführung für alle Netze der BVB«.

Der Erlös für den veräußerten 49 Prozent-Anteil am Netz wird die BVB gleich wieder investieren, denn im Gegenzug erhält das Stadtwerk die Möglichkeit, in gleicher finanzieller Größenordnung Anteile am Netz der WWE zu erwerben und so langfristig am Geschäftserfolg des regionalen Partners teilzunehmen.

»In Gänze betrachtet wird so kommunales Vermögen nicht nur erhalten, sondern abgesichert und perspektivisch sogar ausgebaut. Ich sehe darin ausdrücklich eine zukunftssichere und gute Entscheidung für unsere Stadt«, so Geise. Die neue Gesellschaft soll zum 1. Januar 2020 den operativen Betrieb aufnehmen.

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.