Neues Löschfahrzeug für Eschenbruch

Blomberg. Die Löschgruppe Eschenbruch der Freiwilligen Feuerwehr Blomberg darf sich über ein neues Löschfahrzeug freuen.

Im Rahmen eines Festaktes übergab Bürgermeister Klaus Geise den Feuerwehrmännern und -frauen das neue mittlere Löschfahrzeug (MLF), heißt es in einer Pressemitteilung.

Damit löst das neue Gefährt ein 25 Jahre altes TSF-W ab, das zukünftig bei Phoenix Contact stationiert sein wird.

Das neue Fahrzeug bietet Platz für sechs Personen, verfügt über einen 1.200 Liter Wassertank sowie einem Atemschutz in der Mannschaftskabine, so dass sich ein Trupp während der Fahrt schon mit Atemschutz ausrüsten kann. Die Pumpe hat eine Nennförderleistung von 2.000 Litern bei zehn bar.

Bürgermeister Klaus Geise übergab den Schlüssel für das MLF zunächst an den Wehrführer Joachim Hartfelder, der ihn sogleich an den Löschgruppenführer Jörg Wallbaum weiterreichte.

Joachim Hartfelder bedankte sich in seiner Ansprache für die Bereitstellung der finanziellen Mittel beim Rat und der Verwaltung der Stadt Blomberg sowie bei der Feuerwehr Hagen-Bad Pyrmont für die jahrelange gute Zusammenarbeit, vor allem im Ortsteil Eschenbruch.

Im Jahr 2017 wurde das neue Fahrzeug in zwei Losen ausgeschrieben (Fahrgestell und Aufbau). Den Zuschlag erhielt die Firma Ziegler und MAN. Aufgrund fehlender Absprachen zwischen Fahrgestell-Hersteller und Aufbau-Hersteller habe sich die Auslieferung um ein Jahr verzögert. Die Kosten für das neue MLF belaufen sich auf 195.000 Euro.

Bürgermeister Klaus Geise (Mitte) übergab den Schlüssel für das neue Löschfahrzeug an Joachim Hartfelder (rechts) und Jörg Wallbaum. Foto: Feuerwehr Blomberg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.