HSG testet gegen Borussia Dortmund

Blomberg/Detmold. Am Mittwoch, 4. Dezember, testet die HSG Blomberg-Lippe in einem Freundschaftsspiel gegen Borussia Dortmund.

Anwurf der Partie ist um 19 Uhr. Spielort ist die Sporthalle des Dietrich-Bonhoeffer-Berufskollegs, Wittekindstraße 3, in Detmold. Die Einnahmen aus der Begegnung kommen dem Projekt »Sports4Kids« zugute, für das die HSG die Schirmherrschaft übernommen hat.

Die von der Stadt Detmold, dem Kreis Lippe und der HSG Blomberg-Lippe veranstaltete Partie kann ohne Probleme als Spitzenspiel betitelt werden. Die Borussia ist Tabellenerster, die HSG Dritter der Handball Bundesliga Frauen.

Eine besondere Attraktivität erhält die Partie sicherlich auch aufgrund der Tatsache, dass mit André Fuhr ein Altbekannter beim BVB das Zepter schwingt. Der Coach ist seit dieser Saison Cheftrainer in Dortmund. In der vorherigen Saison führte er die TuS Metzingen auf Platz drei in der Endabrechnung. Bis 2018 war Fuhr 16 Jahre lang Chefcoach in Blomberg, führte die HSG in dieser Zeit mehrmals in den Europapokal und in das Finale des DHB-Pokals.

»Ich freue mich auf die Rückkehr nach Lippe und hoffe, das ein oder andere bekannte Gesicht wieder zu sehen. Zudem glaube ich, dass das Spiel aufgrund der räumlichen Nähe sowie des Leistungsstandes beider Mannschaften total Sinn macht, können wir doch unter Wettkampfbedingungen testen«, so Fuhr. Der BVB muss auf einige WM-Teilnehmerinnen verzichten, tritt ansonsten aber in Bestbesetzung an.

Auch Frank Hilker, seines Zeichens Kämmerer und Beigeordneter der Stadt Detmold sowie »Sports4Kids«-Initiator, zeigt sich begeistert von der Idee, den Bundesligahandball nach Detmold zu holen: »Ich freue mich auf ein Handballspiel der Extraklasse, das Familien aus Detmold und ganz Lippe Lust auf Sport und Bewegung machen wird. Ich danke der EBS und dem Kreis Lippe für die Mitorganisation und vor allem der HSG Blomberg-Lippe und Borussia Dortmund, die sich hier für die Detmolder Kinder ins Zeug legen. Die Einnahmen fließen in das Projekt ›Sports4Kids‹, mit dem wir schon unseren Kleinsten die Möglichkeit für eine Sportvereinsmitgliedschaft bieten.«

Landrat Dr. Axel Lehmann freut sich ebenfalls, dass die Partie zustande kommt. »Natürlich drücke ich der HSG Blomberg-Lippe die Daumen für das Spiel gegen die BVB-Handballerinnen. Vor allem hoffe ich aber auf zahlreiche Fans, die die HSG-Damen unterstützen und so gleichzeitig eine großzügige Spende für ›Sports4Kids‹ ermöglichen. Denn Sport ist enorm wichtig für die Gesundheit und die Persönlichkeitsentwicklung – und Sportförderung muss schon bei den Kleinsten anfangen«, sagt der Landrat.

HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch ergänzt: »Ich bin sehr dankbar, dass wir gemeinsam mit der Stadt Detmold und dem Kreis Lippe diese attraktive Begegnung möglich machen können. Wir sind gespannt auf den sportlichen Vergleich mit dem Tabellenführer und freuen uns natürlich zudem, dass wir damit das Projekt ›Sports4Kids‹ maßgeblich unterstützen können. Mein großer Wunsch ist deshalb, dass wir möglichst viele Sportfans aus der Residenzstadt und der Region dazu animieren können, sich dieses Aufeinandertreffen nicht entgehen zu lassen, denn Bundesliga-Handball in Detmold ist sicherlich eine tolle Geschichte.«

Tickets kosten je Sitzplatz sieben Euro (vier Euro ermäßigt) und je Stehplatz sechs Euro (drei Euro ermäßigt). Die Eintrittskarten sind ab sofort in der Geschäftsstelle der HSG Blomberg-Lippe, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.tickets.hsg-blomberg-lippe.de erhältlich.

Freuen sich gemeinsam auf ein spannendes Event in Detmold: Torben Kietsch (Geschäftsführer HSG Blomberg-Lippe), Manuela Kupsch (Leiterin Eigenbetrieb Schulen) und Frank Hilker (Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Detmold) (von links). Foto: HSG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.