Blomberger bei Unfall in Lemgo verletzt

Blomberg/Lemgo-Voßheide. Bei einem Auffahrunfall am Montagnachmittag wurden ein 35-jähriger Blomberger und seine siebenjährige Tochter verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann auf der Blomberger Straße in Fahrtrichtung Lemgo unterwegs und wollte gegen 16.05 Uhr mit seinem Mazda nach links in die Straße »Am Tiefen Siek« abbiegen.

Ein 19-Jähriger, der mit einem grünen Mercedes-Benz Sprinter mit Ladefläche einer Gartenbaufirma in gleicher Richtung fuhr, übersah aus bislang ungeklärter Ursache den haltenden Mazda und fuhr ihm ungebremst auf. Durch die heftige Kollision wurde das Auto nach links von der Straße geschleudert. Auch der auffahrende Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab.

Der 35-Jährige wurde im Mazda eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schwersten Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum eingeliefert. Seine Tochter kam zur Behandlung ebenfalls ins Krankenhaus, konnte inzwischen jedoch wieder entlassen werden. Der Fahrer des Sprinters verletzte sich leicht.

Für die Rettungsmaßnahmen, die Unfallaufnahme und der Räumung war die Straße über zwei Stunden lang gesperrt. Der Sachschaden liegt bei etwa 17.500 Euro.

Das Verkehrskommissariat Bad Salzuflen bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, sich telefonisch unter der Rufnummer (05222) 98180 zu melden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.