Stadt Blomberg wirbt für »onleihe«

Blomberg. Der Blomberger Beigeordnete und Kulturdezernent Christoph Dolle weist mit Blick auf die aktuelle Situation und die anstehende Ferienzeit auf die vorhandenen Möglichkeiten des »onleihe«-Angebotes der Blomberger Stadtbücherei hin.

Dort werden auch während der coronabedingten Schließungszeit der Bücherei weiterhin Anmeldungen für die E-Ausleihe entgegengenommen und jeweils einmal die Woche (dienstags) freigeschaltet.

Da die Jahresgebühr in Höhe von zwölf Euro aufgrund der aktuellen Situation nicht in bar entgegengenommen werden kann, muss sie unmittelbar nach Wiedereröffnung der Bücherei vor Ort entrichtet werden. Eine Freischaltung des Accounts erfolgt jedoch schon vorab, unmittelbar nach Zugang der Anmeldeunterlagen.

Alle Endgeräte außer das Gerät von Kindle (Amazon-Gruppe) sind für das »onleihe«-Angebot verwendbar. Weitere Informationen erteilt die Leiterin der Stadtbücherei Ursula Schmitt (u.schmitt@blomberg-lippe.de, in dringenden Fällen telefonisch unter 05231 9103150). Interessenten bekommen kurzfristig die Anmelde-Unterlagen per Mail zugeschickt und können diese dann im Rathaus-Briefkasten einwerfen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.