32-Jähriger leistete Widerstand gegen Polizei

Schieder-Schwalenberg. Am Dienstagabend wurde die Polizei zur Schwalenberger Straße gerufen, da ein Mann versuchte, den Verkehr zu leiten und Gegenstände warf.

Wie die Polizei mitteilte, saß der augenscheinlich verwirrte Mann beim Eintreffen der Beamten auf der Motorhaube eines fremden Autos.

Trotz Aufforderung wollte er nicht vom Wagen wegtreten und richtete sich aggressiv gegen die Polizeibeamten. Er schlug mit geballten Fäusten zu, sodass Reizgasspray gegen ihn eingesetzt werden musste.

Gegen die Versuche der Beamten, ihn festzuhalten, wehrte er sich heftig mit Schlägen und Tritten. Passanten unterstützten bei der Fixierung des 32-Jährigen, bis die Unterstützungskräfte eintrafen. Anschließend wurde der Mann einer psychiatrischen Klinik zugeführt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.