Europäischer Wettbewerb: Schüler erfolgreich

Blomberg. Vier Schülerinnen des Differenzierungskurses »Life and Politics in Europe« am Hermann-Vöchting-Gymnasium (HVG) erreichten beim alljährlichen Europäischen Wettbewerb den dritten Platz auf Landesebene.

Der Europäische Wettbewerb begleitet als einer der ältesten Schulwettbewerbe seit 66 Jahren die europäische Integration und ermutigt Schüler, sich kreativ mit dem Thema »Europa« auseinanderzusetzen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Innerhalb des Wettbewerbes konnten Schüler in diesem Jahr Arbeiten unter anderem zu den Themen »Mein europäisches Sichtfenster«, »Klima in Europa« oder »Give peace a chance« einreichen. Auch der Europakurs »LPE« unter der Leitung von Lehrer Markus Junghärtchen behandelte in diesem Schuljahr das Thema »Zusammenhalt in Europa«. Vor allem das Thema »Frieden«, das aus europäischer Sicht mit der mittlerweile längsten Friedensperiode auf europäischen Boden einen sehr aktuellen Gegenstand darstellt, weckte das Interesse der Neuntklässler.

Mit großem Engagement malten unter anderem einige Schülerinnen kreative Bilder auf Leinwänden oder drehten ein Video über zwei Mädchen, die durch eine Zeitreise mehr über vergangene europäische Kriege erfahren und so die Selbstverständlichkeit von Frieden im heutigen Europa kritisch hinterfragen. Da der Differenzierungskurs bilingual unterrichtet wird, waren auch die Projekte alle in englischer Sprache.

An der diesjährigen Wettbewerbsrunde haben insgesamt 3.041 Schüler von insgesamt 133 Schulen aus Nordrhein-Westfalen teilgenommen. Der Wettbewerb wird sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene bewertet. Da aufgrund der aktuellen Situation keine Preisverleihung wie üblich stattfinden konnte, bekamen die vier Drittplatzierten ihre Preise per Post zugesandt.

Markus Junghärtchen (links) und Schulleiter Michael Hanke (rechts) gratulierten Laura Döpel (9a), Jenna Boye (9a), Lisa-Marie Gröne (9a) und Leoni-Celine Jäger (9a) (von links) zu ihrem Erfolg. Foto: HVG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.