Mögliche Giftköder ausgelegt

Schieder-Schwalenberg. Am Dienstagabend fanden Zeugen auf einem Grünstreifen an der Pyrmonter Straße Salamistücke, die möglicherweise mit schädlichen Inhaltsstoffen
versehen waren.

Wie die Polizei mitteilte, alarmierten die Bürger gegen 19 Uhr die Polizei. Ein Hund hatte eines der Fleischstückchen bereits in seiner Schnauze, spie das Stück Mettwurst jedoch wieder aus.

Es fanden sich mehrere Stückchen Salami, die offensichtlich absichtlich auf dem Grünstreifen platziert worden waren. Tier- und insbesondere Hundebesitzer werden gebeten, auf ihre Vierbeiner aufzupassen und genau zu beobachten, was die Tiere in die Schnauze nehmen.

Wer Hinweise zu der Person geben kann die die Fleischstückchen ausgelegt hat, meldet sich bitte unter der Telefonnummer (05222) 98180 bei der Polizei in Bad Salzuflen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.