KreislandFrauenverband stellt Programm vor

Südostlippe. Der KreislandFrauenverband Lippe hat kürzlich sein Jahresprogramm 2020/2021 vorgestellt.

Für die Vorstandsmitglieder der LandFrauen, sowohl auf Orts- als auch auf Kreisebene, war es eine besondere Herausforderung, unter den diesjährigen Bedingungen ein vielseitiges, attraktives Programm unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung auf die Beine zu stellen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Doch es ist geschafft und das neue Programm ist fertig. Die LandFrauen bieten im Ortsverband Lippe Süd-Ost und auf Kreisebene unter anderem den Besuch einer Senfmühle und eines Bonsai-Gartens, Vorträge über Fürstin Pauline und einer Au-pair-Oma in Kanada oder Wanderungen und verschiedene Besichtigungen an.

Außerdem wird das neue Leitthema »Wasser – wir machen die Welle« der Landesebene aufgegriffen und das Klärwerk in Blomberg besichtigt. Erste-Hilfe-Kurse, orientalisches Kochen, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Flintenschießen im Jagdparcours Buke, Pilgern, Krimi-Menü und Agrarspaziergang stehen ebenfalls auf dem Programm.

Im März findet außerdem eine Tagesfahrt zum Aquarius Wassermuseum nach Mülheim statt. Als Mehrtagesfahrten sind eine Flusskreuzfahrt auf der Donau, eine Inselfreizeit auf Borkum und im Herbst eine Reise nach Island geplant. Die nächsten Großveranstaltungen sind der Neujahrsempfang unter dem Motto »Frauen, Fische, Fjorde – Wo die wilden Frauen leben« im »Marpetal« in Großenmarpe und der KreislandFrauentag im März, der unter dem Thema »Quergeschnitten…- gelähmt, aber lebendig« steht. Im Frühjahr 2021 wird darüber hinaus ein Qualifizierungskurs »Fit für die Nachbarschaftshilfe« angeboten.

Die Landfrauen laden herzlich ein, ihre Veranstaltungen zu besuchen und freuen sich nach langer Zwangspause auf ein Wiedersehen mit regem Austausch in geselligem Beisammensein, immer unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften. Weitere Informationen gibt es unter www.wllv.de/lippe.

Das Kreisvorstands-Team der LandFrauen freut sich auf das Programmjahr 2020/2021. Foto: KreislandFrauenverband Lippe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.