Gelben Tonnen kommen ab dem 29. September

Kreis Lippe. Im Zuge der Umsetzung des Abfallwirtschaftkonzeptes des Landkreises Lippe wird das Sammelsystem der Leichtverpackungen (LVP) im kommenden Jahr von Gelben Säcken auf eine Behältersammlung umgestellt.

Die Einsammlung von gebrauchten Leichtverpackungen aus privaten Haushalten erfolgt ab dem 1. Januar 2021 nicht mehr über den Gelben Sack, sondern ausschließlich über die Gelbe Tonne, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Verteilung der Gelben Tonnen beginnt am 29. September in Schlangen, danach geht es wie folgt in den einzelnen Städten und Gemeinden weiter: Horn-Bad Meinberg (Kalenderwoche (KW) 40/41), Schieder-Schwalenberg (KW 41), Lügde (KW 42) und Barntrup (KW 42). Die Verteilung der Behälter in den weiteren Gemeinden wird im Anschluss erfolgen. Der genaue Zeitpunkt wird vor dem Start in den jeweiligen Städten und Gemeinden bekanntgegeben.

Die Gelben Tonnen sind mit einem Barcode und der entsprechenden Adresse versehen, sodass sie zweifelsfrei dem richtigen Grundstück zugeordnet werden können. Es werden Behältergrößen von 240 Litern und 1.100 Litern (bei größeren Wohnanlagen) bereitgestellt. Bei der Zuteilung durch die Städte und Gemeinden wurden nicht einzelne Haushalte, sondern die Anzahl der Bewohner zugrunde gelegt.

Die Gelben Tonnen sind ab dem 1. Januar 2021 entsprechend des Abfuhrkalenders bereitzustellen. Diesen können wie gewohnt dem Abfallratgeber oder der Internetseite des Landkreises entnommen werden. Gelbe Tonnen, die vor dem 1. Januar 2021 bereitgestellt werden, werden nicht entleert. Alle Bürger nutzen daher bis zum 31. Dezember bzw. bis zum Erhalt der Gelben Tonne ausschließlich die Gelben Säcke. Änderungswünsche können erst nach der ersten Leerung berücksichtigt werden.

Bei Rückfragen und dringenden Anliegen können sich Bürger telefonisch an die Hotline (0800) 1223255 wenden. Sachdienliche Informationen zur Befüllung der Gelben Tonne sind unter www.mülltrennung-wirkt.de zu finden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.