Blomberger Lions präsentierten »Lionstaler«

Blomberg/Detmold. Mit einer neuen Aktivität startet der Lions Club Blomberg in die Wintersaison: Ab sofort ist der sogenannte »Lionstaler 2020« erhältlich.

Dabei handelt es sich nach Angaben von Club-Präsident Andreas Krentz um einen hochwertigen Marzipantaler, der als Motiv den Hermann zeigt, »das Wahrzeichen Lippes im Teutoburger Wald«, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der »Lionstaler« sei als »neue und regionale Geschenkalternative« zu Weihnachten gedacht, sagte Krentz bei der Vorstellung der kreisrunden Marzipantorte in Detmold. Das Produkt aus dem Hause Niederegger kostet zehn Euro, darin enthalten ist ein Spendenanteil von fünf Euro für die Förderung sozialer und wohltätiger Zwecke in Lippe – getreu dem weltweiten Lions-Motto »We Serve«.

Präsident Krentz verwies darauf, dass der Taler nicht nur für Unternehmen zum Verschenken gedacht sei, sondern auch für Privatleute oder Endkunden. Die »Auflage« sei limitiert. Erhältlich ist das repräsentative Weihnachtspräsent in ausgewählten Verkaufsstellen im Kreis Lippe und im Weinhandel Plat in Blomberg.

Krentz zeigte sich zuversichtlich, dass die neue Club-Aktivität in Corona-Zeiten ein großer Erfolg werde. In den kommenden Jahren sei auch ein Lionstaler mit wechselnden Motiven denkbar, ergänzte Vize-Präsident Stefan Tönebön, der am 1. Juli 2021 das Präsidenten-Amt übernimmt.

Der »Lionstaler« besteht aus 125 Gramm Lübecker Marzipan, das mit einer Schicht Zartbitterschokolade überzogen ist. Zur Verzierung wurde ein Marzipan-Emblem des berühmten Hermannsdenkmals darauf platziert.

Weitere Hinweise zu den Verkaufsstellen und Produktinformationen erhalten Interessierte www.lions-blomberg.de. Unter dieser Adresse sind auch Bestellungen im Onlineshop möglich.

Stellten den Hermann aus Marzipan am Fuße des Denkmals vor: Bernd Nierhoff, Andreas Krentz, Bastian Schröder, Markus Brentano, Arnold Stein, Siegfried Mühlenweg und Stefan Tönebön (von links). Foto: Lions Club Blomberg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.