1.500 Euro für Freibad-Förderverein

Blomberg/Bad Meinberg. Eine schöne Bescherung: Zehn Tage vor dem Weihnachtsfest hat der Lions Club (LC) Blomberg den Förderverein Freibad Bad Meinberg mit einer großzügigen Spende überrascht.

Aus den Händen von Club-Präsident Andreas Krentz erhielt der Vereinsvorsitzende Peter Radszuweit einen Scheck über 1.500 Euro, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bei der Spendenübergabe in Bad Meinberg verwies Krentz auf das weltweite Motto der Lions »We Serve«. »Lions helfen immer dort, wo es vor Ort am nötigsten ist. Das langjährige und wertvolle Engagement der Ehrenamtlichen hier im Freibad-Förderverein verdient unsere Unterstützung«, sagte der Präsident.

Krentz erinnerte daran, dass Vizepräsident Philip Lehmann anlässlich seines Geburtstages auf Geschenke gänzlich verzichtet und sich stattdessen für eine Spende entschieden habe. Diese habe der LC Blomberg auf die Summe von 1.500 Euro aufgerundet. »Wir freuen uns, dass das Geld in die Infrastruktur des Waldbades investiert wird«, betonte Krentz.

Nach seinen Angaben hatte Lehmann gemeinsam mit Dr. Bernd Sommer (beide Horn-Bad Meinberg) den Kontakt zum Förderverein Freibad hergestellt. Im Beisein des stellvertretenden Vorsitzenden Dirk Hennemann und der Schatzmeisterin Britta Stolp kündigte der Vorstandsvorsitzende an, die Lions-Spende für die Modernisierung der »in die Jahre gekommenen« sanitären Anlagen im Freibad zu verwenden.

Dem vor mehr als 25 Jahren gegründeten Förderverein und seinen freiwilligen Helfern sei die Schwimm-Förderung von Kindern und Jugendlichen eine Herzensangelegenheit, sagte Peter Radszuweit. Derzeit gehören dem Förderverein rund 350 Mitglieder an.

An der Rutsche in Bad Meinberg trafen sich Dirk Hennemann, Lions-Präsident Andreas Krentz, Dr. Bernd Sommer (LC Blomberg), Vorstandsvorsitzender Peter Radszuweit, Lions-Vizepräsident Philip Lehmann und Schatzmeisterin Britta Stolp (von oben nach unten) zur »vorweihnachtlichen Bescherung«. Foto: Lions Club Blomberg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.