Kontrollen zum Jahreswechsel angekündigt

Lippe. Die Polizei Lippe wird zu Silvester mit einer hohen Präsenz im ganzen Kreisgebiet im Einsatz sei, um schnell eingreifen und helfen zu können.

Neben den alljährlichen Alkohol- und Drogenkontrollen unterstützen die Einsatzkräfte in diesem Jahr die Ordnungsbehörden bei den flächendeckenden Kontrollen der Einhaltung von Corona-Regeln.

In Lippe gelten neben der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW weitere Einschränkungen, die in den Allgemeinverfügungen des Kreises beschrieben wurden. Dazu gehören die nächtliche Ausgangssperre zwischen 3 und 6 Uhr, die verschärften Kontaktbeschränkungen und das Alkoholverbot im öffentlichen Raum für den ganzen Kreis sowie ein Feuerwerksverbot und weitreichendere Kontaktbeschränkungen in Teilen Lippes.

Umfassende Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Kreises Lippe:
https://www.kreis-lippe.de/kreis-lippe/aktuelles/corona.php.

Wie die Polizei mitteilt, hält sich der Großteil der Lipper hält an die geltenden Regelungen, das habe sich auch an den vergangenen Wochenenden bestätigt. Dennoch stellten Einsatzkräfte insbesondere im Rahmen der nächtlichen Kontrollen von Personen und Fahrzeugen an den Weihnachtsfeiertagen mehrere Verstöße gegen die Ausgangssperre fest.

Verstöße gegen die Maskenpflicht wurden ebenfalls im Rahmen der Streife geahndet. Auch zum Jahreswechsel wird die Polizei Lippe gemeinsam mit den Ordnungsbehörden konsequent gegen Menschen Vorgehen, die behördliche Auflagen nicht befolgen und damit die Gesundheit von Mitmenschen gefährden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.