Blomberger Marktplatz-Umbau gestartet

Blomberg. Seit Mitte der Woche laufen die Bauarbeiten zur Umgestaltung der Passage zwischen der Neuen Torstraße und dem Marktplatz.

Nachdem vor rund fünf Jahren der Piderit- und der Marktplatz umgestaltet worden sind, wird nun die Ostseite im Rahmen der Fortschreibung des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes angeglichen.

Dazu wird zunächst das Pflaster aufgenommen und die Stromleitungen saniert. Außerdem soll eine neue Regenentwässerung installiert und die vorhandene Beleuchtung ausgetauscht werden. Ein neuer Pflasterbeleg, in Anpassung an die restliche Fläche des Marktplatzes, runden die Arbeiten ab. Darüber hinaus ist auch der Bereich hinter dem Rathaus von der Umgestaltung betroffen.

Um die Arbeiten durchführen zu können, ist die Zone voll gesperrt. Die fußläufige Erreichbarkeit der Wohnhäuser und Geschäfte bleibe während der gesamten Baumaßnahmen gewährleistet, heißt es seitens des verantwortlichen Bauunternehmens. Es könne lediglich kurzzeitig zu kleineren Einschränkungen kommen, wie dem Gehen über Schotter oder, je nach Örtlichkeit, über eine Brücke.

Auch der Bus- und Autoverkehr über die Neue Torstraße sei nicht gefährdet. Je nach Witterungsverhältnissen und Materialverfügbarkeit, sollen die Arbeiten bis spätestens Mitte April abgeschlossen sein.

Anfang der Woche wurde die Baustelle eingerichtet, seit dem 13. Januar laufen die Arbeiten zur Erneuerung der Fußgängerzone. Foto: brink-medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.