Zahlreiche Verkehrsbehinderungen durch Winterwetter auf lippischen Straßen

Kreis Lippe. Trotz des vielen Schnees in Lippe ist ein Verkehrschaos im Kreisgebiet bislang ausgeblieben.

Wie die Polizei mitteilt, wurden die Beamten von gestern Morgen bis heute Morgen um 6 Uhr zwar zu weiteren zehn witterungsbedingten Verkehrsunfällen gerufen, jedoch gab es außer Blechschäden keine verletzten Personen zu verzeichnen.

Aktuell komme es aufgrund des Wetters allerdings zu einer hohen Anzahl an Verkehrsbehinderungen in ganz Lippe durch festgefahrene Fahrzeuge. Vor allem Lkws blieben häufig im Schnee stecken und müssen befreit werden.

Viele Straßen sind derzeit aufgrund von querstehenden Fahrzeugen oder Schneeverwehungen komplett gesperrt, unter anderem die Barntruper Straße zwischen Detmold-Mosebeck und Blomberg-Cappel sowie weiterhin die Gauseköte zwischen Detmold und Schlangen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt weiter vor Glätte und festgefahrenem Schnee. Für eine Teilnahme am Straßenverkehr sollten ausschließlich Fahrzeuge mit einer entsprechenden wintertauglichen Ausstattung durch Winterreifen und gegebenenfalls Schneeketten genutzt werden, um sicher durch die verschneiten Straßen zu kommen.

Momentan müsse immer damit gerechnet werden, dass Straßen gesperrt und nicht befahrbar sind. Die Polizei warnt davor, Straßen trotz Absperrungen zu befahren. In diesen Bereichen kommen selbst Einsatzkräfte und Räumdienste an ihre Leistungsgrenze.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.