Rückkehr zum Präsenz-Gottesdienst

Blomberg. Die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Blomberg lädt ab Sonntag, 21. Februar, wieder zur regelmäßigen Feier ihrer Gottesdienste ein, die wie gewohnt um 10 Uhr beginnen.

Ein erneut angepasstes Corona-Schutzkonzept wird für den sicheren Rahmen sorgen, heißt es in einer Pressemitteilung. Alle Besucher müssen vom Betreten bis zum Verlassen der Kirche eine FFP2- oder eine OP-Maske tragen und sich im Eingangsbereich der Kirche die Hände desinfizieren.

Zur einfachen Rückverfolgbarkeit werden die Kontaktdaten erhoben, außerdem gebe es fest definierte Sitzplätze zur Einhaltung der 1,5-Meter-Abstandsregel. Wer sich selbst (weitere Familienangehörige, Freunde oder andere Gäste) bereits vor dem Gottesdienst anmelden möchten, kann dies entweder telefonisch im Gemeindebüro unter der Rufnummer (05235) 7308 oder mittels der neu eingerichteten online-Funktion auf der Startseite der Gemeinde-Webseite unter www.maluki-blomberg.de tun.

Diese Anmeldemöglichkeit bestehe auch für die Ökumenischen Passionsandachten, die ab Mittwoch, 24. Februar, jeweils mittwochs um 19 Uhr in der Martin-Luther-Kirche stattfinden werden. Da das gemeinsame Singen nach wie vor nicht erlaubt ist, werde die Orgelmusik eine besondere Rolle spielen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.