HSG Blomberg-Lippe träumt vom Pokalsieg

Blomberg. Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe könnte an diesem Wochenende den ersten Titel der Vereinsgeschichte gewinnen.

Dazu müssen die Schützlinge von Trainer Steffen Birkner beim Final Four in der Stuttgarter Porsche-Arena zweimal das Feld als Sieger verlassen.

Um den Pokal mit ins Lipperland zu nehmen, bedarf es zunächst eines Sieges im Halbfinale. Um 12 Uhr (live auf Sport1) treffen Laura Rüffieux und Co. am morgigen Samstag, 15. Mai, auf HL Buchholz-Rosengarten.

Keine einfache Aufgabe für den favorisierten Tabellendritten gegen den Bundesliga-Konkurrenten. In der Meisterschaft kamen die Birkner-Frauen gegen den Aufsteiger zu einem knappen Sieg und einem glücklichen Unentschieden. Die Blombergerinnen sind also gewarnt und werden den Gegner keinesfalls unterschätzen.

Im zweiten Halbfinale duellieren sich die TuS Metzingen und die SG BBM Bietigheim.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.