HSG-B-Jugend spielt um Deutsche Meisterschaft

Blomberg. Die weibliche B-Jugend der HSG Blomberg-Lippe hat sich für das an diesem Wochenende anstehende Final Four qualifiziert.

Das Team um Trainer Lasse Bracksiek und Co-Trainer Christoph Fahrenberg setzte sich gegen den Buxtehuder SV durch und befindet sich damit bereits jetzt unter den vier besten deutschen Teams dieser Altersklasse, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der TV Hannover-Badenstedt, dessen B-Jugend ebenfalls für das Final Four qualifiziert ist, habe sich bereit erklärt, das Turnier trotz einer äußerst kurzen Organisationszeit auszurichten. Die Spiele werden in Hannover in der Sporthalle des TuS Vinnhorst ausgetragen.

Täglich steige wie bei Jule Hertha & Co. auch bei allen weiteren Spielerinnen der qualifizierten Teams die Vorfreude auf das Endturnier, das für jede Jugendspielerin der Höhepunkt in ihrer Handballkarriere sei. Die Teilnahme sei Bestätigung für die harte Trainingsarbeit und den Fleiß, deren Ergebnisse in Corona-Zeiten nicht durch einen Saison-Spielbetrieb, sondern nur durch die abschließenden Spiele zur Deutschen Meisterschaft umgesetzt und auf dem Parkett gezeigt werden können, heißt es weiter.

»Wir freuen uns alle riesig und wissen es sehr zu schätzen, dass wir nach diesem für alle sehr schwierigen Jahr wieder in den aktiven Spielbetrieb einsteigen durften und dann auch den Sprung ins Final Four geschafft haben. Im Turnier wird es darauf ankommen, den Schwung aus unserem guten Viertelfinalspiel in Buxtehude mitzunehmen und alle eigenen Qualitäten und Stärken abzurufen«, so Trainer Lasse Bracksiek.

Alle Spiele sind im Livestream auf sportdeutschland.tv zu sehen.

Die weibliche B-Jugend der HSG Blomberg-Lippe ist der Einzug ins Final Four gelungen. Foto: HSG Blomberg-Lippe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.