Toiletten-Sanierung steht bevor

Blomberg. Am kommenden Montag wird mit dem Umbau der behindertengerechten Toilette hinter dem Rathaus begonnen. Wie die Stadt Blomberg mitteilt, sollen die Arbeiten in etwa drei Wochen abgeschlossen sein.

Während der Sanierungsarbeiten kann innerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses, die dort vorhandene behindertengerechte Toilette genutzt werden. Die Maßnahme wurde im Betriebsausschuss der Blomberger Immobilien- und Grundstücksverwaltung (BIG)/Stadtforst Blomberg (STAFOB) beschlossen.

Anschließend konnten die dafür notwendigen Mittel in Höhe von 7.000 Euro im Rahmen der Wirtschaftsplan-Beratungen für 2021 bereitgestellt werden. Der Umbau erfolgt in Abstimmung mit dem Behindertenbeirat der Stadt Blomberg.

Dabei werden alle Sanitärobjekte erneuert und neu angeordnet. Die notwendige Bewegungsfläche wird dadurch deutlich optimiert, dennoch ist eine vollständige Anpassung an den heutigen Standard von behindertengerechten Anlagen nicht möglich.

Nach der erfolgten Erneuerung soll die Anlage – zunächst testweise – als öffentliche Toilette zur Verfügung gestellt und die Nutzung über einen Münzautomaten ermöglicht werden. Die Verwendung des sogenannten »Euroschlüssels« ist weiterhin möglich.

Zirka drei Wochen werden die Sanierungs-Arbeiten dauern. Foto: Stadt Blomberg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.