Weiterer Härtetest für die HSG

Blomberg. Für den Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe steht an diesem Wochenende ein weiterer Härtetest auf dem Programm.

In Bensheim nimmt das Team von Trainer Steffen Birkner am 1. Dentsply Sirona Cup teil und trifft dort unter anderem auf hochkarätige Konkurrenz aus der Bundesliga.

TuS Metzingen, die Sport-Union Neckarsulm, Bayer Leverkusen, Zweitligist Waiblingen Tigers sowie die Gastgeberinnen der HSG Bensheim/Auerbach zählen am Samstag und Sonntag neben der HSG Blomberg-Lippe zum Teilnehmerfeld des Vorbereitungsturniers. Für die Spiele in Bensheim hofft Coach Birkner den Schwung vom vergangenen Wochenende mitnehmen zu können.

»Die Siege gegen Dortmund und Leverkusen haben zusätzliches Selbstvertrauen gegeben, das ist definitiv so. Nichtsdestotrotz haben wir noch einen weiten Weg bis zum Ligastart vor uns. Dementsprechend haben wir auch in der zurückliegenden Woche hart an uns gearbeitet und müssen das auch weiterhin tun. Das ist jeder meiner Spielerinnen bewusst«, fordert Birkner vollen Einsatz und Fokus.

Nicht dabei sein wird Rechtsaußen Emelyn van Wingerden, die in den vergangenen Tagen aufgrund von Krankheit nicht trainieren konnte und geschont werden soll. Auch Linksaußen Jenny Murer wird nach ihrer Knie-OP im Februar dieses Jahres noch nicht aktiv ins Spielgeschehen eingreifen können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.