TVG zog positive Jahresbilanz

Blomberg-Großenmarpe. In der Rekordzeit von knapp neunzig Minuten wickelte der Turnverein Großenmarpe-Erdbruch (TVG) seine Jahreshauptversammlung im Festsaal des Vereinslokals Marpetal ab.

Geschäftsführer Richard Sbrisny ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Alle geplanten größeren Veranstaltungen wie zum Beispiel das Sportfest, die Vereinsausflüge und die Preisskat Stadtmeisterschaften mussten Corona bedingt abgesagt werden. Dies betraf auch den Handball Spielbetrieb gleichermaßen.

Leichtathletikwartin Gabi Sbrisny berichtete über die positive Entwicklung der Leichtathletikabteilung und der Laufgruppe. Wegen der Pandemie mussten auch hier diverse Veranstaltungen im vergangenen Jahr abgesagt werden.

Nur ein Outdoor-Training auf dem vom TVG gepflegten Rasensportplatz sei möglich gewesen. Die vom Verein beschafften Taschen „Fit im TVG“ haben eine gute Resonanz im Verein gefunden.

Inge Austermann, Breitensportwartin des TVG, informierte ebenfalls von erheblichen Schwierigkeiten, den Turn- und Sportbetrieb durchzuführen. Bei Nutzung der Turnhalle in Großenmarpe gelte weiterhin die »Einbahnstraße« und die Abstandsregelung.

Das Kickboxen, unter der Leitung von Oliver Greimeier, soll wieder an die normale »Betriebstemperatur« herangeführt werden. Außerdem werden freitags von 17 Uhr bis 18 Uhr Schwimmtermine im Hallenbad in Blomberg unter der Leitung von Lidia Hamm, Karin Höflich und Monika Esch angeboten.

Sehr erfreulich habe sich auch ein Aufruf für die Handball-Minis herausgestellt: Gleich 24 Kinder hatten sich dazu auf dem Sportplatz getroffen, um den Handballsport zu beleben.

Mit Corvin Bruckmann konnte in der Versammlung auch gleich ein qualifizierter Übungsleiter für die Handball-Minis vorgestellt werden. Der Lehramtsstudent für Grundschulen wird dabei durch Rene Kalze unterstützt. Gespräche mit der Leitung der Grundschule und der Kita in Großenmarpe sollen für weitere Impulse sorgen.

Vorsitzender Peter Ahnert wies darauf hin, dass die restlichen Arbeiten im Dusch- und Umkleideraum im Sporthaus bis Ende September abgeschlossen sein werden. Auch die weiteren Einrichtungsarbeiten im neuen Vereinsheim im Gebäude der Volksbank an der Bergstraße schreiten zügig voran.

Besichtigungen können, nach vorheriger telefonischer Abstimmung (05236 430) jederzeit vorgenommen werden. Die gesamten ehrenamtlichen Arbeiten am Vereinsheim und am Sportplatz wurden durch Geschäftsführer Richard Sbrisny mit rund 2.000 Stunden beziffert.

Einen besonderen Willkommensgruß richtete TVG-Vorsitzender Peter Ahnert an den neuen Ortsvorsteher von Großenmarpe, Peter Siegmann. Außerdem galt ein ehrendes Gedenken den verstorbenen Vereinsmitgliedern: Anette Bracht, Edith Bracht, Reinhold Brannolte, Irene Fasse, Anneliese Hinder, Sabine Niere, Erika Stoll, Elfriede Ulrichs, Friedel Winter und Gertrud Zirkler.

Schriftwartin Bärbel Knollmann verlas das Protokoll der JHV vom 17. Januar 2020, das von den Versammlungsteilnehmern einstimmig gebilligt wurde. Hauptkassierer Stefan Hilmert belegte eine gesunde finanzielle Vereinsgrundlage und erhielt von den Kassenprüfern und Versammlungsteilnehmern die verdiente Anerkennung.

Als neue Kassenprüfer wurden Karin Zylstra und Oliver Greimeier gewählt. Mit insgesamt 14 Neueintritten sei die Mitgliederzahl mit rund 500 nahezu konstant geblieben.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.