Mitgliederversammlung des Heimatvereins

Blomberg. Am Freitag, 22. Oktober, findet um 19.30 Uhr eine Mitgliederversammlung des Heimatvereins Blomberg im Integrationszentrum »Haus am Paradies«, Holstenhöfener Straße 4, in Blomberg statt.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem verschiedene Berichte sowie die Neuwahl eines Vorstandes.

Im Anschluss (zirka 20 Uhr) wird Blombergs Stadtarchivar Dieter Zoremba einen Vortrag zum Thema »Über 450 Jahre jüdisches Leben in Blomberg« halten. Hierzu sind auch Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen.

Der Vortrag führt durch die wechselvolle Geschichte der Blomberger Juden sowohl in der Kernstadt als auch in den ehemals selbständigen Ortsteilen. Es sei eine Geschichte von gesellschaftlicher und rechtlicher Diskriminierung, von dem Bemühen um Anerkennung und Integration, von Judenfeindschaft und Antisemitismus, von Entrechtung und Verfolgung bis in den Tod, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Für beide Veranstaltungen gelten die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen (Geimpft, Genesen, Getestet). Entsprechende Nachweise seien mitzubringen. Außerdem ist eine telefonische Anmeldung bei Uwe Feiert unter der Rufnummer (05235) 509899 notwendig.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.