Moderne Krippenfiguren in der Klosterkirche

Blomberg. In der Klosterkirche Blomberg werden in der Zeit vom 28. November bis 21. Dezember ein Teil der modernen Krippe des Berliner Künstlers Joachim Dunkel ausgestellt.

An weiteren drei Orten der Klosterlandschaft Ostwestfalen, im Kloster Wiedenbrück, dem Abdinghofkloster Paderborn, und in Marienmünster, sind weitere der Figuren zu sehen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Am 24. Dezember finden die Figuren und oft filigranen Objekte aus gebranntem und bemaltem Ton dann im Schafstall der ehemaligen Benediktiner-Abtei Marienmünster zusammen. In der Klosterkirche ist eine Gesamtansicht der Krippe in Papierform bereits zu sehen.

Die zentralen Krippenfiguren von Maria mit dem Kind, Joseph, Ochse und Esel sind von dem Künstler mit Nebenschauplätzen der Bibelgeschichte und weltlichen Figuren ergänzt worden.

Ursprünglich war die Krippe für den privaten Bereich bestimmt. Seit 2006 präsentiert Dr. Maria Dunkel die Figuren ihres verstorbenen Mannes der interessierten Öffentlichkeit.

Die Kirchengemeinde freut sich einige dieser Figuren im Original ausstellen zu können, heißt es weiter. Die Klosterkirche ist tagsüber geöffnet. Am 1. Advent (28. November) wird die Ausstellung im Rahmen des Adventsgottesdienstes um 17 Uhr in der Klosterkirche eröffnet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.