Mehrstündige Sperrung nach Unfall

Schieder-Schwalenberg. Ein Verkehrsunfall auf der L886 zog am gestrigen Mittwoch eine mehrstündige Sperrung nach sich, weil Diesel aus einem am Crash beteiligten Lkw ausgelaufen war.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 65-jähriger Lemgoer mit seinem VW Caddy gegen 13.30 Uhr in Richtung Wöbbel, als er aus bislang ungeklärter Ursache auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geriet. Dort kollidierte der Wagen mit einem Lkw und rutschte in den Straßengraben. Der Dieseltank des Lkws wurde beschädigt und größere Menge Kraftstoff liefen aus.

Beide Fahrer zogen sich beim Zusammenstoß Verletzungen zu. Der 65-Jährige wurde im Rettungswagen versorgt, der 37-jährige Lkw-Fahrer aus Borchen ins Klinikum gebracht. Der Sachschaden liegt bei rund 9.000 Euro.

Für die Bergung der Fahrzeuge und die Reinigungsmaßnahmen durch Feuerwehr und Straßen NRW musste das Teilstück der B 1 zwischen Wöbbel und Nessenberg bis 21 Uhr komplett gesperrt werden.

Hinweise zum Unfallhergang nimmt das Verkehrskommissariat in Detmold unter der Rufnummer (05231) 6090 entgegen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.