TVG mit positivem Jahresrückblick

Großenmarpe-Erdbruch. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste auch die Wandergruppe des Turnvereins Großenmarpe-Erdbruch die geplanten Wandertouren und Betriebsbesichtigungen durch zwei Lockdowns etwa auf die Hälfte reduzieren.

Wie der Verein mitteilt, konnte mit einer Wegstrecke von 91 Kilometern, bei einer Teilnehmerzahl von 203 Wanderern bei insgesamt zwölf durchgeführten Wanderungen, die vorgesehenen Planungen gegenüber den Vorjahren nur zur Hälfte erfüllt werden.

So mussten zum Beispiel auch die beiden fest vereinbarten Betriebsbesichtigungen bei OL-Plastik in Donop und auch bei Lippe-Regional in Lemgo auf dieses Jahr verschoben werden.

Bei der kleinen Jahresabschluss-Wanderung vor Weihnachten wurde dann auch nur ein Teilbereich von Großenmarpe unter die Füße genommen: Kleinere Zwischenstationen bildeten dabei die Besichtigung des Standortes des alten Sportplatzes an der Neustadt, die freigelegte Bruchsteinmauer und eine kurze Besichtigung des neuen TVG-Vereinsheimes an der Bergstraße.

Bei den Planungen für das neue Wanderjahr sollen auch die ausgefallenen Wandertouren Berücksichtigung finden. Der erst vor einigen Tagen eröffnete Auenpark – entlang der Bega über Brake bis zum Langenbrücker Tor in Lemgo – kommt als erster Zielpunkt der Saison in Betracht.

Einen ersten Höhepunkt verspricht dann die abwechslungsreiche Rundwanderung im Naturschutzgebiet Kalletal.

»Die knapp acht Kilometer lange, hügelige Tour über den Rotenberg, Bärenkopf, Habichtsberg und Wihusberg erfordert etwas Kondition«, blickt Klaus Jung als Tourenleiter schon einmal erwartungsvoll voraus.

Im Bereich des Tiefentals wartet im Frühjahr zur Belohnung jedoch ein zauberhaftes Farbenspiel auf die Wanderer: »Zur Lerchenspornblüte verwandeln sich hier große Flächen für kurze Zeit in ein violettes Blütenmeer«, schwärmt Klaus Jung von dieser ganz besonderen Erlebniswanderung.

Sofern es coronabedingt im Juni wieder möglich ist, steht auch ein Tagesausflug zum Spargelhof Winkelmann in Rahden-Tonnenheide im Kalender. Bekannte Touren, wie zum Forellenhof am Springborn in Hofdonop, die beliebte Wanderung »ins Blaue« mit einem Stargast, der Adventswanderung durch das idyllische Meintetal zum Kempenhof in Lügde bleiben ebenso im Programm.

Ebenfalls sind einige Eckpfeiler bei den Planungen für 2022 bereits gesetzt: Neben den Wandertouren hat auch die Pflege der Geselligkeit eine gewisse Priorität im TVG-Vereinsleben.

Die TVG-Wandergruppe bei der Rundtour im Silberbachtal bei Leopolstal. Foto: Wilhelm Sigges

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.