30:36 – HSG gegen Metzingen chancenlos

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe hat ihr erstes Bundesliga-Spiel im neuen Jahr mit einer Niederlage beendet.

Die Mannschaft von Trainer Steffen Birkner unterlag der TuS Metzingen mit 30:36.

Vor 305 Zuschauern in der Sporthalle an der Ulmenallee hatten sich die Gäste bereits zur Pause einen entscheidenden Vorteil verschafft. 19:13 stand es für den Tabellendritten beim Gang in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff kämpften Laura Rüffieux und Co. zwar immer wieder um den Anschluss, der Sieg der Schwäbinnen geriet aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Beste Werferinnen auf Seiten der HSG waren Linnea Pettersson (Foto oben) und Malina Marie Michalczik, die beiden achtmal ins Schwarze trafen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.